Retratos de otro país, 200 años después - Argentina 2010 / Porträt eines anderen Landes, 200 Jahre später - Argentinien 2010

Porträt eines anderen Landes, 200 Jahre später – Argentinien 2010
Spanisch - OmeU (Originalfassung mit englischen Untertiteln)

Regie: Clarisa Navas / Drehbuch: Diego Sachella

 

Freitag 9.11 – 18:15 Uhr

Living Sprachen München

Franzstraße 5, 80802 München (U-Bahn: U3/U6 Münchner Freiheit)

 

Gespräch anschließend an die Vorführung mit:

Diego Sachella, Drehbuchautor und Produzent des Films.

Porträt eines anderen Landes, 200 Jahre später – Argentinien 2010

2010 feierte Argentinien zweihundert Jahre seiner ersten unabhängigen Regierung.

Bis 1810 wurde das Land von spanischen Vizekönigen regiert. Die argentinische Gesellschaft besteht – neben den Nachkommen der europäischen Einwanderer – aus unterschiedlichen Völkern von Ureinwohnern, deren Ursprung auf prähispanische Zeiten zurückgeht und deren Aufnahme in die neue Nation nicht einfach war und auch heute noch nicht einfach ist.

Die argentinischen Bürger, die in diesem Dokumentarfilm interviewt werden, wollten die Zweihundertjahrfeier nicht feiern. Es sind Bürger, deren Geschichte und gegenwärtiges Leben die argentinische Identität infrage stellen, die aber gleichzeitig auch wichtige Mitglieder der heutigen Gesellschaft des Landes sind.

Mit ihnen und einer Gruppe von Wissenschaftlern beleuchtet diese Dokumentation die Gegenwart, Geschichte und Geographie der südamerikanischen Nation.

 
********************
Dieser Dokumentarfilm darf kopiert und vorgeführt werden. Wenn Sie Interesse daran haben, kontaktieren Sie bitte Herrn Diego Sachella, Drehbuchautor und Produzent des Films. E-Mail: gentzen77@hotmail.com

 

Retratos de otro país, 200 años después – Argentina 2010

 

En 2010 Argentina conmemoró 200 años de su primer gobierno autónomo. Hasta entonces la habían gobernado virreyes españoles.

La sociedad argentina está formada por múltiples pueblos indígenas cuyos orígenes se remontan a tiempos prehispánicos pero cuya incorporación a esta nación bicentenaria no ha sido ni es sencilla.

Esos ciudadanos, entrevistados en este documental, no celebraron el Bicentenario del 2010. Son ciudadanos cuya historia y cuya vida actual cuestionan la identidad argentina sin dejar por ello de ser miembros esenciales de la realidad del país.

De su mano y de la mano de un grupo de investigadores universitarios, este documental recorre la realidad, las vastas geografías y la historia de esta nacion sudamericana.

---------------------------------------------------------------
Este documental puede copiarse y proyectarse si Ud. lo desea. En tal caso, por favor, comuníquese con su guionista y productor: DIEGO SACHELLA. E-mail: gentzen77@hotmail.com 

 

 Gespräch anschließend an die Vorführung mit:

Diego Sachella, Drehbuchautor und Produzent des Films.



Freitag 9.11 – 18:15 Uhr

Living Sprachen München

Franzstraße 5, 80802 München

(U-Bahn: U3/U6 Münchner Freiheit)

www.living-sprachen.com

 

Tickets: 3,00 € / 2,00 € (Studenten)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mehr Info / Reservierung: info@living-sprachen.com

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Iani Haniotis

Sprachlehrer

Diplom-Geisteswissenschaftler

Living in Schwabing / 

an der Münchner Freiheit

Zum Stadtplan &

Galerie

Iani Haniotis